Unser pädagogisches Team

Sanne (51) ist die Leiterin unseres Naturkindergartens.

Sie ist Dipl. Sozialpädagogin (FH), FNL-Kräuterexpertin, Märchenerzählerin und Märchenpuppenspielerin sowie Ausbilderin im Lehrteam Familienbergsteigen des Deutschen Alpenvereins.

Sie ist Mutter von zwei erwachsenen Söhnen.

Sanne liebt es zu allen Jahreszeiten draußen unterwegs zu sein. Besonders schätzt sie es, mit Kindern auf Entdeckungstour in die Natur zu gehen und so die Welt wieder mit ihren Augen sehen zu dürfen.

Bei ihren Streifzügen sammelt sie mit Vorliebe wilde Kräuter,  Blätter, Beeren, Früchte und was man sonst noch brauchen kann - zum Essen, für Cremes oder Heilsalben oder auch als Waschmittel!

Und Sanne liebt das Spielen - egal ob wild oder leise.

 

Sanne arbeitet zur Zeit montags und dienstags bei uns im Kindergarten und ist zusätzlich für alle organisatorischen Aufgaben zuständig. Ab September wird sie jeden Tag vor Ort sein.

 

Miriam (29) ist  unsere stellvertretende Leitung. Sie ist Kinderpflegerin und Heilerziehungspflegerin und beschäftigt sich viel mit Wildnispädagogik.

Sie ist Mutter eines kleinen Sohnes.

Miri war immer schon viel und gerne in der Natur unterwegs und liebt das kreative Handwerken mit Naturmaterialien. Besondere Freude macht es ihr auch, am Lagerfeuer Gitarre zu spielen und zu singen.

Miri schätzt es, ihre Liebe zur Natur mit den Kindern teilen zu können.

Sie erzählt: "Wenn es am Morgen noch ganz ruhig ist auf unserem Grundstück, lausche ich dem Bach und den Vögeln und freue mich sehr, an einem Ort arbeiten zu dürfen, an dem ich immer wieder neue Pflanzen und Tiere entdecken kann und mit den Kindern gemeinsam Abenteuer erleben darf!"

 

Miri arbeitet von Montag bis Freitag bei uns im Kindergarten und unterstützt Sanne bei den Leitungsaufgaben.

Tina (34) ist gelernte Heilerziehungspflegerin und Fachkraft für Autismus und hat Weiterbildungen in den Bereichen tiergestütze Therapie und Landart besucht.

Sie ist Mutter von zwei Jungs und zwei Mädchen im Alter von 1-5 Jahren.

Tina liebt Bewegung an der frischen Luft, Musik und Tanz.

Und sie mag es sehr, mit Kindern in der Natur zu sein und dort spontan aus Materialien vom Wegesrand Dinge entstehen zu lassen: Wichtelhäuser, Moostiere, Fichtenzapfenburgen...

Ihr ist es wichtig, dass Kinder in unserer modernen und technikorientierten Welt nicht den Bezug zu ihrem natürlichen Lebensraum und zu den Tieren und Pflanzen, die uns überall um uns herum begegnen, verlieren.

Sie sagt: "Natur ist für mich der Ort, an dem Kinder sich selbst und ihre Grenzen am besten erfahren können."

 

Tina arbeitet von Mittwoch bis Freitag bei uns.

Unsere festen Mitarbeiterinnen werden dauerhaft von einer Bundesfreiwilligendienstlerin sowie zeitweise von PraktikantInnen unterstützt. Vertretungsdienste werden von freien MitarbeiterInnen übernommen.